Archiv der Kategorie: Fussball

Unentschieden gegen Biemenhorst

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Torwart Hendrik Neerfeld

Foto : Horst Zellmann

Fotos zum Spiel finden sie hier :

Link : Fotos SV Bruenen – SV Biemenhorst

Im vorletzten Saisonspiel kam Fußball-A-Ligist SV Brünen zu einem 0:0 gegen den SV Biemenhorst. Die Klassenzugehörigkeit entscheidet sich erst am 7. Juni.

Nebenan zielten und trafen sie auch, die Brüner Schützen ermittelten ihren König. Zwischendurch statteten sie dem Kreisliga-A-Kick zwischen dem SV Brünen und dem SV Biemenhorst einen Beuch ab. Doch dort traf an diesem Samstagnachmittag niemand ins Schwarze. „Ich bin aber zufrieden mit dem Punkt, denn das war ein Spiel auf Augenhöhe“, resümierte Brünens Interimstrainer Wolfgang Schanzmann nach dem torlosen Remis des abstiegsgefährdeten Aufsteigers.

Nur noch eine Partie bei Borussia Bocholt (7. Juni) steht für den am kommenden Wochenende spielfreien SV Brünen auf dem Programm. „Deshalb war es sehr wichtig, etwas zu holen. Aber das wird natürlich noch sehr spannend“, sagte Schanzmann. Voraussichtlich erst in der finalen Runde wird sich die Klassenzugehörigkeit der neuen Truppe des derzeitigen PSV II-Trainers Aycin Özbek, der zu den Zaungästen zählte, entscheiden.

Gegen Biemenhorst bescheinigte Wolfgang Schanzmann seiner Elf „einen engagierten Auftritt, eine hohe Laufbereitschaft. Sie haben richtig Gas gegeben.“ Nach leichter Überlegenheit der Gäste in Hälfte eins gestaltete sich der zweite Durchgang ausgeglichen. „Da haben wir aber leider einige gute Konterchancen nicht richtig ausgespielt“, bedauerte der SVB-Trainer. Ein wenig Glück stand den Platzherren jedoch nach 57 Minuten auch zur Seite: Biemenhorst traf nur den Pfosten. Die beste Möglichkeit des SV Brünen, einen Distanzschuss von Jan Rother, vereitelte der Gäste-Keeper (73.). Nach dem Abpfiff fanden dann Schützen und Kicker doch noch ein gemeinsames Ziel. „Beide haben gut gefeiert auf dem Schützenfest“, erzählte Wolfgang Schanzmann.

NRZ Wesel / Ralf Pollmann

Bambini: Die nächsten Termine

Mittwoch, 27.05.2015 Spiel in Wesel
Treffen: 16.30 Uhr am Sportplatz in Brünen
Spielbeginn: 17:30 Uhr

Sonntag, 30.05.2015 Sparkassenturnier in Wesel ( PSV Sportanlage )
Treffen: 08:45 Uhr am Sportplatz in Brünen
Spielbeginn: 09:40 Uhr

Sonntag, 07.06.2015 Stadtmeisterschaften der Stadt Hamminkeln in Lankern
Treffen: 10:00 Uhr am Sportplatz in Brünen
Turnierbeginn: 11:00 Uhr
Feld Bambini

Am Pfingstmontag findet kein Training statt.

Anne und Roger

 

U17- Mädchen erspielen ein 3-3 gegen Lowick

Mädchen-Team des SV Brünen erkämpft ein 3:3 !!!

Im zweiten Auftritt der Qualifikation zur Niederrheinliga trotzten die U17-Mädchen des SV Brünen der DJK SF Lowick am Dienstagabend ein 3:3 (1:2) ab. “Es läuft besser als gedacht. Wir sind gegen einen richtig starken Gegner nach zwei Rückständen zurückgekommen. Ich bin auf jeden Fall zufrieden”, sagte der Brüner Trainer Jan Rother. Nach Gegentreffern in den Minuten sechs und 23 glich Silvia Bosmann (39., 49.) zum 2:2 aus. Auch der erneute Rückstand (55.) warf die Brünerinnen nicht aus der Bahn. Marie-Christin Brombosch (61.) sicherte die Punkteteilung. Mit jeweils vier Zählern nach zwei Partien sind sowohl Brünen als auch Lowick auf einem guten Weg in die Niederrheinliga. Allerdings wird in dieser Vierer-Qualifikationsgruppe auch eine Rückrunde gespielt. Weiter geht es für den SV Brünen am Samstag, 30. Mai, (16 Uhr) beim SuS Niederbonsfeld.

Text : Rheinische Post

1. Herrenmannschaft : 3 wichtige Punkte in Lowick

OLYMPUS DIGITAL CAMERADer SV Brünen feierte durch das 1:0 (1:0) bei Schlusslicht DJK SF Lowick II einen Pflichtsieg im Abstiegskampf. Ben Hutmacher erzielte den entscheidenden Treffer (32.). “Wir haben die erste Hälfte dominiert, aber leider nur ein Tor erzielt”, sagte Interimscoach Wolfgang Schanzmann nach dem ersten Sieg unter seiner Regie. Die zweite Hälfte bezeichnete er als relativ zerfahren.

In der letzten Viertelstunde geriet der SV Brünen noch einmal unter Druck, ließ jedoch keine große Torchance zu. “Aber bei so vielen Standardsituationen kann natürlich immer etwas passieren”, sagte Schanzmann. Er war froh, als die Partie inklusive fünfminütiger Nachspielzeit endlich beendet war. Damit hat der Neuling den Klassenerhalt weiter selbst in der Hand.

Fotos zum Spiel sehen Sie unter folgendem Link :

Fotos DJK Lowick – SV Brünen

Text : Rheinische Post / Foto Horst Zellmann

FAIR PLAY !!! : B-Juniorinnen treten wie der Gegner mit zehn Spielerinnen an und siegen 2:1

SV Brünen gewinnt mit Fair Play

B-Juniorinnen treten wie der Gegner mit zehn Spielerinnen an und siegen 2:1.

So sieht gelebtes Fair Play aus, praktiziert von den U17-Fußballerinnen des SV Brünen. In der Qualifikationsrunde zur Niederrheinliga war der Gast FC Remscheid nur mit zehn Spielerinnen angereist und hatte durch den Trainer anfragen lassen, ob der SVB eventuell auch nur zu zehnt auflaufen könne.

Brünens Coach Jan Rother stimmte nach kurzer Rücksprache mit seinem Team zu – so ging es nummerisch auf Augenhöhe um die ersten Punkte in der Qualifikation. Die holte der SV Brünen durch einen 2:1 (0:1)-Heimsieg.

Erst mit gut 40-minütiger Verspätung startete die Begegnung. Längere Diskussionen mit dem Schiedsrichter über die Spielberechtigung einer Akteurin in der Partie hatten zuvor für die Verzögerung gesorgt. Danach verlief der Start für den SV Brünen wenig verheißungsvoll. Nach 13 Minuten hieß es 0:1. “Wir hatten fünf hochkarätige Chancen, machen aber nicht eine rein. Remscheid kommt dagegen einmal vors Tor und trifft direkt”, ärgerte sich der Brüner Trainer. Doch bis auf die Chancenverwertung könne er dem Team nichts vorwerfen, sagte Jan Rother.

Nach der Pause klappte es dann auch vor dem Tor. Silvia Bosmann glich aus (41.), Marei Sophie Häring traf zum Sieg (62.). Als ersten Schritt auf dem Weg zur Niederrheinliga wollte Rother den Sieg aber nicht einstufen. “Remscheid hatten wir sowieso nicht so stark eingeschätzt”, sagte der Coach. Die DJK SF 97/30 Lowick und der SuS Niederbonsfeld seien erheblich härtere Brocken. Lowick – 5:0-Sieger gegen Niederbonsfeld – tritt im vorgezogenen Spiel bereits am morgigen Dienstag (19 Uhr) in Brünen an.

SV Brünen: Kleinpaß – Schledorn, J. Schwinnum (68. L. Schwinnum), C. Boheme (32. Holsteg), S. Hemsteg, Tenbrock, E. Boheme, Brombosch, Häring, Bosmann.

Text : Rheinische Post